Stadt Apolda

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße

Seiteninhalt

Öffentliche Stellenausschreibungen

Ausschreibung von Ausbildungsplätzen

Die Stadtverwaltung Apolda sucht (vorbehaltlich der Genehmigung der Haushaltssatzung 2020) für das Ausbildungsjahr 2020 einen motivierten und engagierten Jugendlichen, vorrangig Schulabgänger, für die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d).

Voraussetzung ist ein mindestens guter Realschulabschluss, insbesondere in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch wird die Note gut erwartet.

Beginn der Ausbildung wird der 1. September 2020 sein.

Es wird eine dreijährige abwechslungsreiche und umfassende schulische und praktische Ausbildung in der öffentlichen Verwaltung geboten. Das Ausbildungsverhältnis und die Ausbildungsvergütung richten sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD).

Bei erfolgreichem Ausbildungsabschluss wird eine anschließende Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis in Aussicht gestellt.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis über die bestehende Schwerbehinderung ist der Bewerbung beizufügen.

Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, die letzten beiden Zeugnisse bzw. Abschlusszeugnis, ggf. Praktikumsnachweis) senden Sie bis zum 30. November 2019 an die Stadtverwaltung Apolda, Personalwesen, Markt 1, 99510 Apolda.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in Kopie ein und verwenden Sie keine Bewerbungsmappen. Bei gewünschter Rücksendung Ihrer Unterlagen, wird um einen ausreichend frankierten Rückumschlag gebeten. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen ordnungsgemäß vernichtet.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist die Zusendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail nicht erwünscht. Mit ihrer Bewerbung erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Stadtverwaltung Apolda die von Ihnen an uns übermittelten Daten zum Zwecke der Bewerbungsabwicklung gemäß DSGVO erheben, verarbeiten und nutzen darf.

Sachbearbeiter/in Bürgerbüro

Die Stadt Apolda schreibt zum 1. Januar 2020 eine befristete Stelle als Sachbearbeiter/in im Bürgerbüro zur Mutterschutz- und Elternzeitvertretung aus.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • die Bearbeitung von Angelegenheiten des Meldewesens (z. B. Melderegister führen, Auskünfte aus Melderegister erteilen,
  • Führungszeugnisse,
  • die Vornahme von Beglaubigungen und Abschriften,
  • das Erstellen von Bescheinigungen (z. B. Aufenthalts-, Lebens-, Meldebescheinigungen),
  • Fundangelegenheiten,
  • die Bearbeitung von Angelegenheiten im Jagd- und Fischereiwesen (z. B. Fischereischeine),
  • Zahlungsabwicklung,
  • Bürgerberatung und -information, Beschwerdemanagement.

Folgende persönliche Voraussetzungen werden an den/die Bewerber/in gestellt:

  • Laufbahnbefähigung für den mittleren nichttechnischen Vewaltungsdienst oder eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder einer dieser Berufsausbildung gleichgestellte abgeschlossene Aus- oder Fortbildung bzw. der abgeschlossene Fortbildungslehrgang FL I,
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen,
  • kommunikatives, sachliches und sicheres Auftreten,
  • ausgeprägtes Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein,
  • Fähigkeit zum selbständigen eigenverantwortlichen Arbeiten sowie zur Teamarbeit,
  • Erfahrung im Umgang mit Stress- und Konfliktsituationen.

Es handelt sich um eine befristete Stelle im Umfang von 40 Wochenstunden, die nach TVöD vergütet wird. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis über die bestehende Schwerbehinderung ist der Bewerbung beizufügen.

Interessenten richten ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 30. November 2019 (Posteingang) an die Stadtverwaltung Apolda, Frau Böge, Markt 1, 99510 Apolda.

Sachbearbeiter/in Liegenschaften

Die Stadt Apolda schreibt zum 1. Januar 2020 eine befristete Stelle als Sachbearbeiter/in Liegenschaften - FB Finanzen zur Mutterschutz- und Elternzeitvertretung aus.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • die Bestandspflege der Grundstücke,
  • An- und Verkäufe von Grundstücken,
  • die Bearbeitung von Miet- und Pachtverträgen,
  • die Einholung von Grundbuchauskünften und Erteilung von Löschungsbewilligungen,
  • Aktenverwaltung, Wahrnehmung von Vorortterminen,
  • die Bearbeitung von grundsteuerlichen Angelegenheiten und Straßenreinigung,
  • die Bearbeitung des Jagdkatasters,
  • die Bearbeitung von Haushaltsangelegenheiten im Aufgabengebiet,
  • Wahrnehmung von Einzelaufträgen im Fachbereich Finanzen.

Folgende persönliche Voraussetzungen werden an die/den Bewerber/in gestellt:

  • abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder Fortbildungslehrgang  FL I, abgeschlossene Ausbildung als Immobilienkauffrau/-kaufmann oder in einem vergleichbaren Beruf,
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen,
  • ausgeprägtes Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein,
  • Fähigkeit zum selbständigen eigenverantwortlichen Arbeiten sowie zur Teamarbeit,
  • Erfahrung im Umgang mit Stress- und Konfliktsituationen.

Es handelt sich um eine befristet Stelle im Umfang von 40 Wochenstunden, die nach TVöD vergütet wird. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis über die bestehende Schwerbehinderung ist der Bewerbung beizufügen.  

Interessenten richten ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 30. November 2019 (Posteingang) an die Stadtverwaltung Apolda, Frau Böge, Markt 1, 99510 Apolda.

Bitte beachten Sie:

Reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte in Kopie ein und verwenden Sie keine Bewerbungsmappen. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen vernichtet.

Bitte beachten Sie, dass keine Eingangsbestätigung versandt wird.

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Stadtverwaltung Apolda die von Ihnen an uns übermittelten Daten zum Zwecke der Bewerbungsabwicklung gemäß DSGVO erheben, verarbeiten und nutzen darf.

Information über die Verarbeitung Ihrer Daten durch die Stadtverwaltung Apolda im Rahmen des Verfahrens zur Stellenbesetzung

Datenerfassung

Mit Ihrer Bewerbung werden durch uns folgende personenbezogenen Daten erfasst:

  • Name, Vorname
  • Titel,
  • Geburtsdatum,
  • Privatadresse,
  • private Telefonnummer/E-Mail.

Aus Ihren Bewerbungsunterlagen erfassen wir das Bewerbungsschreiben, den Lebenslauf, die Zeugnisse, Zertifikate, ggf. den Nachweis über eine Schwerbehinderung etc.

Ihre Daten werden ausschließlich für die Besetzung der ausgeschriebenen Stelle innerhalb der Stadtverwaltung Apolda verwendet und nur durch die hierzu befugten Personen an die für das konkrete Bewerbungsverfahren zuständigen innerbetrieblichen Stellen weitergeleitet.

Gegebenenfalls sind Ihre Daten von uns im Fall einer Konkurrentenklage offenzulegen.

Abweichend davon ist eine Verwendung der Bewerbungsunterlagen für andere Zwecke als die Besetzung der ausgeschriebenen Stelle nur möglich, wenn Sie uns hierfür ausdrücklich Ihre Einwilligung erteilen. Sollten Sie hiervon Gebrauch machen wollen, benötigen wir eine schriftliche Einwilligungserklärung.

Nach Ablauf von zwei Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden Ihre persönlichen Daten grundsätzlich automatisch gelöscht, es sei denn, dass gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen bzw. die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist. Abweichend davon ist eine längere Speicherung nur möglich, wenn Sie hierfür ausdrücklich Ihre Einwilligung erteilt haben. Sollten Sie hiervon Gebrauch machen wollen, benötigen wir eine schriftliche Einwilligungserklärung.

Datensicherheit

Um die von Ihnen erhobenen Daten vor Manipulationen und unberechtigten Zugriffen zu schützen, haben wir diverse technische (wie Datenverschlüsselung, Programmschutz) und organisatorische Maßnahmen (wie Regelungen zur Zugangs-, Zugriffs- und Zutrittsberechtigung) getroffen.

Auskunftsrecht und Widerruf

Sollten Sie Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder Informationen zur Berichtigung oder Löschung von Daten benötigen, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten, Herrn Weidich (Datenschutzbeauftragter(@)apolda.de). Den Widerruf erteilter Einwilligungen können Sie in Textform per E-Mail an personalwesen(@)apolda.de oder schriftlich an Stadtverwaltung Apolda, Personalwesen, Markt 1, 99510 Apolda richten.

gez. Rüdiger Eisenbrand/ Bürgermeister