Stadt Apolda

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße

Seiteninhalt

Öffentliche Stellenausschreibungen

Mitarbeiter/in im Vollzugs- und Außendienst

Die Stadt Apolda schreibt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle im Bereich Ordnungswesen als Mitarbeiter/in im Vollzugs- und Außendienst aus.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Überwachung des ruhenden Verkehrs, Erfassung von Verstößen gegen die StVO, Erstellung gebührenpflichtiger Verwarnungen und Stellungnahmen zu Einsprüchen,
  • Bestreifung des Stadtgebietes sowie der Ortsteile der Stadt Apolda,
  • Ermittlung und Erfassung festgestellter Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, Kontrollen in ordnungs-, gewerbe- und straßenverkehrsrechtlichen Angelegenheiten, Einleitung notwendiger Maßnahmen,
  • Vollzug von Anordnungen der Ordnungsbehörde,
  • Kontrolle Leinenzwang und Erfüllung aller Aufgaben gem. ThürTierGefG im Außendienst,
  • Anfertigung von Mängelanzeigen, Ermittlungsberichten sowie Ordnungswidrigkeitenanzeigen,
  • Information und Beratung nachfragender Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der Zuständigkeit der Ordnungsbehörde.

Folgende persönliche Voraussetzungen werden an die/den Bewerber/in gestellt:

  • Laufbahnbefähigung für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst oder eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/-r oder einer dieser Berufsausbildung gleichgestellte abgeschlossene Aus- oder Fortbildung bzw. der abgeschlossene Fortbildungslehrgang FL I,
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen,
  • physische und psychische Belastbarkeit,
  • sehr kommunikatives, sachliches und sicheres Auftreten,
  • Bereitschaft zum Tragen von Dienstkleidung,
  • Bereitschaft zur Arbeit bis 22:00 Uhr und zur Ableistung von Sondereinsätzen am Wochenende und in der Nacht,
  • Bereitschaft zur Durchführung von Kontrollen mit dem Fahrrad,
  • ausgeprägtes Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein,
  • Fähigkeit zum selbständigen eigenverantwortlichen Arbeiten sowie zur Teamarbeit,
  • Erfahrung im Umgang mit Stress- und Konfliktsituationen,
  • Führerschein Klasse B.

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle im Umfang von 40 Wochenstunden, die nach EG 6 TVöD vergütet wird. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis über die bestehende Schwerbehinderung ist der Bewerbung beizufügen. Interessenten richten ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 8. April 2019 (Posteingang) an die Stadtverwaltung Apolda, Frau Böge, Markt 1, 99510 Apolda

Mitarbeiter/in „Straße“

Die Stadt Apolda schreibt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle in der Abteilung Kommunaler Service als Mitarbeiter/in „Straße“ aus.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • das Instandsetzen von beschädigten Straßendecken, Geh- und Radwegen, Stemm- und Vorbereitungsarbeiten, Einbau von Mischgut, manuelle Schachtarbeiten, Herstellen von Wegemündungen,
  • das Verlegen von Sickerleitungen sowie andere Reparaturen an Entwässerungsanlagen,
  • das Versetzen von Bordsteinen und Herstellen von Pflasterrinnen,
  • das Pflastern mit Steinen und Verlegen von Platten,
  • das Herstellen von Straßengräben und Straßenböschungen,
  • das Herstellen von Fahrbahnmarkierungen, Aufstellen von Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen, Absperren und Beschildern von Arbeits- bzw. Baustellen, Errichtung von Verkehrsleiteinrichtungen,
  • Grünanlangen- und Galabau, Grünanlagenpflege,
  • die Durchführung von Mäh- und Ausästungsarbeiten,
  • die Durchführung von Winterdienstarbeiten,
  • Parkraumbewirtschaftung sowie
  • die Durchführung der manuellen und maschinellen Straßenreinigung.

Folgende persönliche Voraussetzungen werden an die/den Bewerber/in gestellt:

  • eine abgeschlossene technische Berufsausbildung, z. B. als Tiefbauarbeiter, Straßenbauer, Straßenwärter oder in einem anderen vergleichbaren technischen Beruf,
  • Führerschein Klasse C und CE,
  • nachweislich sicherer Umgang mit Maschinen und Geräten,
  • hohe Einsatzbereitschaft, auch zur Übernahme von Schichtdienst, Wochenend- und Feiertagsarbeit,
  • hohe physische Belastbarkeit,
  • Teamfähigkeit, Kontaktfreudigkeit und Flexibilität.

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle im Umfang von 40 Wochenstunden, die nach TVöD vergütet wird. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Ein Nachweis über die bestehende Schwerbehinderung ist der Bewerbung beizufügen. Interessenten richten ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 8. April 2019 (Posteingang) an die Stadtverwaltung Apolda, Frau Böge, Markt 1, 99510 Apolda.

Bitte beachten Sie:

Reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte in Kopie ein und verwenden Sie keine Bewerbungsmappen. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen vernichtet.

Bitte beachten Sie, dass keine Eingangsbestätigung versandt wird.

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Stadtverwaltung Apolda die von Ihnen an uns übermittelten Daten zum Zwecke der Bewerbungsabwicklung gemäß DSGVO erheben, verarbeiten und nutzen darf.

Information über die Verarbeitung Ihrer Daten durch die Stadtverwaltung Apolda im Rahmen des Verfahrens zur Stellenbesetzung

Datenerfassung

Mit Ihrer Bewerbung werden durch uns folgende personenbezogenen Daten erfasst:

  • Name, Vorname
  • Titel,
  • Geburtsdatum,
  • Privatadresse,
  • private Telefonnummer/E-Mail.

Aus Ihren Bewerbungsunterlagen erfassen wir das Bewerbungsschreiben, den Lebenslauf, die Zeugnisse, Zertifikate, ggf. den Nachweis über eine Schwerbehinderung etc.

Ihre Daten werden ausschließlich für die Besetzung der ausgeschriebenen Stelle innerhalb der Stadtverwaltung Apolda verwendet und nur durch die hierzu befugten Personen an die für das konkrete Bewerbungsverfahren zuständigen innerbetrieblichen Stellen weitergeleitet.

Gegebenenfalls sind Ihre Daten von uns im Fall einer Konkurrentenklage offenzulegen.

Abweichend davon ist eine Verwendung der Bewerbungsunterlagen für andere Zwecke als die Besetzung der ausgeschriebenen Stelle nur möglich, wenn Sie uns hierfür ausdrücklich Ihre Einwilligung erteilen. Sollten Sie hiervon Gebrauch machen wollen, benötigen wir eine schriftliche Einwilligungserklärung.

Nach Ablauf von zwei Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden Ihre persönlichen Daten grundsätzlich automatisch gelöscht, es sei denn, dass gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen bzw. die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist. Abweichend davon ist eine längere Speicherung nur möglich, wenn Sie hierfür ausdrücklich Ihre Einwilligung erteilt haben. Sollten Sie hiervon Gebrauch machen wollen, benötigen wir eine schriftliche Einwilligungserklärung.

Datensicherheit

Um die von Ihnen erhobenen Daten vor Manipulationen und unberechtigten Zugriffen zu schützen, haben wir diverse technische (wie Datenverschlüsselung, Programmschutz) und organisatorische Maßnahmen (wie Regelungen zur Zugangs-, Zugriffs- und Zutrittsberechtigung) getroffen.

Auskunftsrecht und Widerruf

Sollten Sie Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder Informationen zur Berichtigung oder Löschung von Daten benötigen, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten, Herrn Weidich (Datenschutzbeauftragter(@)apolda.de). Den Widerruf erteilter Einwilligungen können Sie in Textform per E-Mail an personalwesen(@)apolda.de oder schriftlich an Stadtverwaltung Apolda, Personalwesen, Markt 1, 99510 Apolda richten.

gez. Rüdiger Eisenbrand/ Bürgermeister