Stadt Apolda

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße

Seiteninhalt

Fête de la musique

Die Fête de la Musique (französisch für „[das] Fest der Musik“) ist eine Veranstaltung, bei der Amateur- und Berufsmusiker, Performer im Bereich Musik, DJs usw. im öffentlichen Raum honorarfrei auftreten (zum Beispiel auf öffentlichen bzw. öffentlich zugänglichen Plätzen, Fußwegen/ Wegen, in Parks/ Gärten/ Vorgärten/ Höfen, vor bzw. in Cafés/ Bars/ Kneipen/ Restaurants, Museen/ Galerien, Kirchen, Kiosken/ Geschäften usw.). Es wird kein Eintrittsgeld verlangt.

Die Fête de la Musique findet jedes Jahr am 21. Juni, dem kalendarischen Sommeranfang, statt – in mehr als 540 Städten weltweit, davon über 300 Städte in Europa. Deutschlandweit beteiligen sich mittlerweile mehr als 50 Städte an dem Fest. (Vgl. Wikipedia)

Und in diesem Jahr ist APOLDA erstmals mit dabei!

Mehr als 180 Musikbegeisterte verschiedener Stilrichtungen begrüßen zur Premiere der „Fête de la musique“ am 21. Juni den Sommer 2019 - zur eigenen Freude und zur Freude der Apoldaer und ihrer Gäste.

Von der Eröffnung um 17:30 Uhr in der St. Bonifatiuskirche in der Stobraer Straße führt die Musikmeile durch die Innenstadt bis zum Paulinenpark und dem GlockenStadtMuseum. Seinen Abschluss findet dieses Musikfest um 22:00 Uhr in der Lutherkirche mit einem gemeinsamen Singen. Danach laden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Zottelstedt zu einem stimmungsvollen Sonnenwend-Feuer (Bernhardstr./ Ecke Paulinenpark) ein.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei: Orgelkonzert, Chorgesang, solistische Darbietungen, Tanzeinlagen, Jagdhornbläser, Chansons, Klezmer, Soul, Liquid Sound...

Neun Bands laden zum Tanzen und Mitmachen ein: vor der Lutherkirche, dem Atelier „Windauge“ in der Goerdelerstraße, im Garten des Mehrgenerationenhauses, im Hof des Pragerhauses, im Wunschbildatelier Stobraer Straße, im Paulinenpark, auf der Terrasse vom Hotel am Schloß Apolda, vor "Der Buchladen" Am Brückenborn.

Und für die Nachtschwärmer ist die Nacht um 22:00 Uhr noch nicht zu Ende – sie können bis 03:00 Uhr morgens in der Stadthalle Apolda weiter tanzen...

Foto: H. Mähler